Leserbrief zu Werners Dreiteiler in der „uff`n wedding“

Frohburg, vielmehr das unvollendete Ergebnis einer Neuwahl eines BundessprecherInnenrates (BSpR) für den bundesweiten Zusammenschluss BAG Hartz IV, ist das traurige Zwischenergebnis eines Konflikts, der angeblich zwei Jahre andauerte. Aber eben nur scheinbar, denn aus meiner Sicht haben sich die Nuancen und Fakten verschoben. Mir bleibt allerdings nichts anderes übrig, als bei meiner Sicht auch Aspekte aus der Historie aufzuführen, weil inzwischen ein Leserbrief von Dan M. veröffentlicht wurde mit seiner Zustimmung, der versucht, Historie anders zu definieren und die Jahre 2013 und 2014, also die Zeit, wo ein neu gewählter BSpR tätig war, vollständig zu unterschlagen! Das Vorgehen von Dan … Weiterlesen

Leserbrief zu „Frohburg“

Lieber Werner, liebe GenossInnen „Uff’n Weddig“, liebe LeserInnen, schön, dass es diese Seiten gibt. Ich habe über die sehr plastischen Schilderungen von Werner geschmunzelt, auch wenn der inhaltliche Kern -wohl wahr- ein eher trauriger ist. Die Beiträge sind aber absolut lesenswert und sehr schön geschrieben- betrachtet daher diesen offenen Brief als Leserzuschrift, die ihr gern veröffentlichen könnt. Ausnahmsweise habe ich auch nichts dagegen, wenn ich hiermit auf facebook zitiert werde, auch wenn ich dieses (un-)- „soziale Netzwerk“ ansonsten aus tiefstem Inneren ablehne. Vorweg: Ich stimme den Schilderungen zu etwa 90 % zu; will mich daher eher auf die Dinge konzentrieren, … Weiterlesen

Frohburg Kapitel 3 – Parteilose des Rates erklären die Satzung der Partei

Am zweiten Tag standen die Wahlen des neuen Sprecher/innenrates an. Wie sehr man von einer Wahl eines reinen Kollektivrates ausgegangen war, zeigt schon der Vorschlag der Tagesordnung. Hier wurde insgesamt eine Zeit von 10:30 bis 15:30 angesetzt, wobei sich mir nebenbei die Frage stellte, wieso man erst kurz vor dem Mittagessen beginnen will, wenn alle Teilnehmer vor Ort übernachten. Die Wahlen sollten danach in zwei Wahlgängen erfolgen: 1. Wahlgang zur Sicherung der Mindestquotierung Liste – ja, so heißt bei uns die Frauenliste. 2. Wahl der gemischten Liste – nein, so heißt nicht unsere Männerliste, sondern das ist wirklich eine gemischte, … Weiterlesen

Frohburg Kapitel 2 – Heimlicher Mitschnitt und „Stasiakte“

Rechenschaftsbericht? Was ist das?

Nun ist es ja eigentlich so, dass ein Gericht nicht erst mit Mehrheit beschließen muss, dass ein Diebstahl verboten ist, bevor es in die Verhandlung eintritt, aber was soll´s? Es wurde halt noch einmal darüber abgestimmt, ob eine satzungswidrige Anordnung des Hohen Rates Geltung erhalten soll oder nicht. Und es sollte nicht das letzte Mal sein. Die Abstimmung ging wie erwartet aus. Rund 2/3 gegen 1/3 beschlossen, den Beschluss zu ignorieren. Das eine Drittel bestand aus dem Hohen Rat und ihrem Fanclub aus Baden-Württemberg mit 3 Delegierten. Ich konnte also meine Delegiertengoldplatinkarte behalten und durfte künftig mit abstimmen. Interessant am … Weiterlesen

Frohburg Kapitel 1 – Der Kampf um die Delegiertenkarte

Eine nicht wirklich lustige Geschichte

Ich hatte mich am letzten Samstag in aller Frühe, wie 36 weitere Delegierte, auf den Weg in die Pampa nach Frohburg gemacht, um endlich die sprachlose Zeit der letzten zwei Jahre der Bundesarbeitsgemeinschaft zu beenden und einen neuen Vorstand zu wählen, um die BAG wieder zu einer kraftvollen Stimme der vom Kapitalismus finanziell Benachteiligten und vom Gesetzgeber aus der Gemeinschaft ausgeschlossenen Menschen innerhalb und außerhalb der Partei DIE LINKE zu machen. Leider gibt es selbst in einer sozialistischen Partei Menschen, die sich daran aufgeilen, dass sie sich Visitenkarten drucken lassen können mit dem Hinweis „Sprecher der BAG Hartz IV“, so … Weiterlesen